Skip to main content

FAHRRADDIEBE: Jahrhundertwerk der Filmgeschichte




Vittorio De Sicas 1948 entstandenes Meisterwerk des italienischen Neorealismus, das Filmdrama FAHRRADDIEBE (Ladri di biciclette), verbirgt hinter einer scheinbar einfachen Geschichte eine sozialkritische Auseinandersetzung mit den Konzepten von Gut und Boese.

Wegen des Verlustes seines Fahrrades wird ein Mann der Moeglichkeit beraubt, seine Familie zu ernaehren und sieht sich als Opfer gezwungen, selbst zum Taeter zu werden. Ueber Laiendarsteller an Originalschauplaetzen gedreht, geht der Film in schonungsloser Weise mit den katastrophalen Zustaenden im Italien seiner Zeit ins Gericht.

Nachdem die roemischen Cinecitta-Studios mit ihren opulenten Kulissen, fuer die das italienische Kino bislang bekannt war, aufgrund der Ereignisse des Zweiten Weltkrieges schwer beschaedigt wurden, gingen die Filmemacher auf die Strassen des Landes, um dort ihre Geschichten zu finden und den Alltag italienischer Gegenwart mit ungeschoentem Realismus in Szene zu setzen.

Sowohl Partisanenkaempfe als auch soziale Probleme wie Inflation und Arbeitslosigkeit waren die gaengigen Themen der Zeit. De Sicas FAHRRADDIEBE, der 1950 einen Ehren-Oscar erhielt, zaehlt dabei zweifelsohne zu den besten neorealistischen Filmen, die das Leid der italienischen Nachkriegsgesellschaft im Ambiente von Armut und Existenzangst am eindringlichsten festhielten.

Kurze Handlungsbeschreibung:

Dem erwerbslosen Antonio wird das Fahrrad gestohlen, das er benoetigt, um am naechsten Morgen seine neue Arbeit als Plakatkleber antreten zu koennen. Mit Sohn Bruno durchstreift er Rom auf der Jagd nach dem Dieb. Als sie ihn schliesslich stellen, gelingt es ihnen nicht, zu beweisen, dass das Fahrrad ihnen gehoert. Aus Verzweiflung beschliesst Antonio, selbst ein Fahrrad zu stehlen, stellt sich aber so ungeschickt an, dass er dabei erwischt und vor den Augen seines Sohnes verpruegelt wird...


Run time 84 minutes 48 seconds
Audio/Visual sound, color

Reviews

Reviewer: Carlomagno - - September 3, 2011
Subject: Alert
Be aware that this version is dubbed in German, without subtitles.
In Collection
Feature Films
In Collection
Movies
Uploaded by
Kaisermail
on 8/30/2011
Views
6,950
Favorites
2
Reviews
1